Jungschar

IMG_1776
Die Jungschar Einsiedeln gehört zur Jugendarbeit der Freien Evangelischen Gemeinde Einsiedeln. Das Leitungsteam besteht aus freiwilligen jugendlichen Mitarbeitern, die selbst eine Menge Spass am „Jungschi-Leben“ haben. In ihrem Engagement für Jüngere erleben sie selbst eine sinnvolle und verantwortungsfördernde Freizeitgestaltung und lernen viel fürs Leben.

Die Jungschar Einsiedeln ist ganz bewusst auch ein christliches Projekt. Mit einem sinnvollen Freizeitangebot aus Sport, Spiel und Impulsen aus spannenden und wertvollen biblischen Geschichten soll Gemeinschaft, Respekt, Toleranz und Nächstenliebe erlebt und gefördert werden.

Weitere Infos unter: www.jungschareinsiedeln.jimdo.com

Jungschar Archiv

Vielleicht haben Sie noch mehr Fragen? (FAQ)

Müssen die Kinder „frei-evangelisch“ sein, um teilnehmen zu können?

Nein. Alle Kinder – egal welcher Konfession – sind willkommen. Die Teilnahme ist frei und nicht mit weiteren Verpflichtungen oder Mitgliedschaften verknüpft.

Ist die Jungschar Einsiedeln ein Werbeangebot zur späteren Mitgliedschaft in einer Freikirche?

Wir freuen uns, wenn das Angebot der Jungschar oder der FEG Einsiedeln Menschen anspricht und sie dadurch einen positiven Anstoss zum Glauben erleben. Werbung im Sinn von „Abwerbung“ finden wir aber selbst auch mühsam und lehnen sie ab. In einem bestimmten Sinn machen wir aber tatsächlich Werbung: Werbung für die gute Botschaft von Jesus Christus. Darauf haben wir aber kein Copyright! Diese Botschaft gehört allen christlichen Kirchen und wir freuen uns, dass sie nicht nur bei uns zu hören und zu erleben ist.

Werden Kinder zum Glauben angeregt?

Die Geschichten der Bibel (und die Bibel besteht zu einem grossen Teil aus Geschichte und Geschichten) laden stets zum Gottvertrauen  ein. Und Gottvertrauen hat ganz praktische Auswirkungen: jemand eine Gemeinheit zu vergeben, etwas Liebevolles für jemand zu tun, eine freundliche Sprache pflegen statt mit derben Worten um sich zu schlagen, fremdes Eigentum zu achten statt es wegzunehmen…

Bibelgeschichten können zu wichtigen Anstössen im Leben werden. Können – müssen aber nicht. Denn letztlich muss jeder selbst entscheiden, worauf er sich im Leben verlassen will. Vertrauen ist immer freiwillig.

Gehört die Freie Evangelische Gemeinde und die Jungschar zu einer Sekte?

Freikirchen werden wegen ihrer Unabhängigkeit vom Staat (keine Kirchensteuern, keine staatlichen Privilegien) und das in ihr gelebte Freiwilligkeitsprinzip „freie“ Kirchen genannt. Wer hingegen von Sekten spricht, denkt meist an einen Guru, wirre Lehren und abhängige Sektenmitglieder.

Eine Sekte sind wir nicht. Unsere Glaubensgrundlage ist die Bibel, so wie man sie in jeder Buchhandlung kaufen kann. Und wir vertrauen auf die Hilfe von Gottes Geist, die Bibel als gute Nachricht zu verstehen und nicht irgendwelche seltsamen Lehren daraus abzuleiten. Es gibt keinen Guru und keine geheimen Lehrbücher bei uns. Wir fördern die Mündigkeit im Glauben und wollen nicht, dass Menschen unfrei und abhängig leben.

Interessierte Eltern sind herzlich willkommen, sich selbst ein Bild zu machen, wie unsere Gemeinde den christlichen Glauben lebt. Alle Veranstaltungen vom Gottesdienst bis zum Gemeindecafé sind öffentlich und Gäste sind herzlich willkommen.

Kommentare sind geschlossen