Gut besuchtes Marionetten-Krippenspiel

Der Gottesdienstraum der Freien Evangelischen Gemeinde war am letzten Sonntag in ungewohnter Weise eingerichtet. Die rund 120 Menschen, die alle auf kleinen und grossen Stühlen Platz gefunden hatten, waren in erwartungsvoller Haltung gekommen. Die Verdunkelungsvorhänge waren gezogen und eine bunt gemischte Schar von Menschen – Besucher, viele Kinder, Gemeindeglieder, sowie Flüchtlinge aus unterschiedlichen Ländern – blickte mit Spannung auf die in Schwarz gehüllte Bühne. Was würde sich hier gleich abspielen?…

weiterlesen

Slemish – Lebensfreude in musikalischem Gewand

Man nehme sechs musikerfahrene Iren, ein geschätztes Dutzend Instrumente, fülle das Chärnehus mit einem erwartungsfrohen Konzert-Völklein mehrheitlich Einsiedler Herkunft und lasse der irischen Musik ihren Lauf. Ein durchwegs begeisternder Abend war das gefreute Ergebnis. Mit heiteren Gesichtern traten die Besucher nach der zweiten stehenden Zugabe den leider unvermeidlichen Heimweg an. Auch den Musikern schien es schwer zu fallen, ein Ende des Konzerts zu finden. Selbst nach dem offiziellen Abspann legten…

weiterlesen

Gschichtä-Wagä

Mit dem Auftrag in meiner Agenda, irgendein sinnvolles Konzept für eine Strassenpräsenz zu finden, machte ich mich an die gewohnte Google-Recherche. Die Welt ist eine „Guuugel“ geworden, kommt mir noch in den Sinn. Das hatte ich mal auf einem Kabarett-Plakat aufgeschnappt. Aber so geht es nun mal am schnellsten, sich einen Überblick zu verschaffen. Der „Gschichtä-Wagä“, den ich spätabends einmal auf dem Rapperswiler Weihnachtsmarkt entdeckt habe, war mein Ausgangspunkt. Geschichten…

weiterlesen