Der Bürgerkrieg in Syrien und ein hoffnungsvoller Gottesdienst

Nur schlechte Nachrichten seien gute Nachrichten. So die altbekannte Quotenweisheit. Dass dem in der Realität ganz anders ist, wurde im letzten Gottesdienst in der Freien Evangelischen Gemeinde Einsiedeln mit vielen Sinnen erlebbar. Rolf Rupp, Öffentlichkeitsreferent der Organisation „Hilfe für Menschen und Kirche (HMK)“ zeigte in einem mit grossem Interesse verfolgten Beitrag auf, wo im Bürgerkriegsland Syrien trotz dem andauernden Schrecken Hoffnung zu entdecken ist. Das Land ist trotz des letzten…

weiterlesen

Eine Aufmerksamkeit zum Valentinstag?

Wie wäre es, einander zum Valentinstag neben Blumen, Pralinen oder grösseren käuflichen Überraschungen eine Aufmerksamkeit der ganz besonderen Art zu schenken? Wie wäre es zum Beispiel mit einer Portion Anregungen für ein besseres Miteinander? Wer weiss – vielleicht ist es dir ja gar nicht ums Feiern zum Valentinstag zumute. Vielleicht haben Fehler und enttäuschte Erwartungen die Romantik schon länger aus der Beziehung vertrieben? Das muss nicht das Ende sein. Liebe ist lernbar……

weiterlesen

Gut besuchtes Marionetten-Krippenspiel

Der Gottesdienstraum der Freien Evangelischen Gemeinde war am letzten Sonntag in ungewohnter Weise eingerichtet. Die rund 120 Menschen, die alle auf kleinen und grossen Stühlen Platz gefunden hatten, waren in erwartungsvoller Haltung gekommen. Die Verdunkelungsvorhänge waren gezogen und eine bunt gemischte Schar von Menschen – Besucher, viele Kinder, Gemeindeglieder, sowie Flüchtlinge aus unterschiedlichen Ländern – blickte mit Spannung auf die in Schwarz gehüllte Bühne. Was würde sich hier gleich abspielen?…

weiterlesen

600 Jahre Jan Hus – Nachdenken über Glauben und Macht

Die Geschichte des mittelalterlichen Kirchenkritikers Jan Hus ist Gegenstand eines Seminarabends, der in der Freien Evangelischen Gemeinde Einsiedeln angeboten wird. Der Abend ist Teil des regelmässigen Weiterbildungsreihe Lernabende. Das tragische Ende des Reformtheologen, der anlässlich des Konstanzer Konzils im Juli 1415 zum Feuertod verurteilt wurde, bewegt. Der Gegenwartsbezug ist auch nach 600 Jahren noch zu spüren. Die Gefahr von Machtmissbrauch im Namen von (Glaubens-)Überzeugungen ist auch heute noch nicht aus…

weiterlesen

Ewigi Liäbi?

Ich hatte gerade bei Freunden kurz Halt gemacht. Leider war die Zeit wie immer zu knapp. Mein nächster Termin mahnte mich schon. Schade. Sie kamen noch bis zum Parkplatz mit, wo ich ins Auto stieg und mich auf den Verkehr konzentrierte. Doch einen Moment lang hielt ich inne. Das Bild, das ich sah, fesselte mich. Die beiden waren auf der Treppe unterwegs nach oben. Ein wunderbares Bild: wie zwei frisch…

weiterlesen