Lukasentdeckungen

Jesus ist wie das Gesicht Gottes. So drückt es ein Schreiber der Bibel aus. Kannst du dir vorstellen, jemand kennen zu lernen und eventuell sogar Vertrauen zu haben, wenn du kein lebendiges Gesicht vor dir hast? Macht der Schreiber Hoffnung, dass man Gottes Gesicht sehen kann? Welche Rolle hat Jesus dabei? Wie kann man Jesus heute kennen lernen? Ihm begegnen? Die ‚Lukasentdeckungen‘ sollen dabei helfen. Sonntag für Sonntag, Kapitel für Kapitel. Die…

weiterlesen

Ostersonntag 2015

Um 9.00 Uhr fing der Ostersonntag für uns an mit einem grossartigen Zmorgen. Jede Familie brachte einen Teil des Frühstücks mit, so dass wir die Auswahl hatten aus dutzenden pastelfarbigen Ostereiern, herrlichem hausgemachtem Brot, homemade Früchte-Joghurt und vieles mehr, womit Gott uns reich beschenkt hat. Es war wie immer schön, so als Gemeinde den Ostersonntag anzufangen. Anschliessend konnten wir mit der ganzen Gemeinde – ausser unseren Kleinen – den Oster-Familiengottesdienst…

weiterlesen

Slemish – Lebensfreude in musikalischem Gewand

Man nehme sechs musikerfahrene Iren, ein geschätztes Dutzend Instrumente, fülle das Chärnehus mit einem erwartungsfrohen Konzert-Völklein mehrheitlich Einsiedler Herkunft und lasse der irischen Musik ihren Lauf. Ein durchwegs begeisternder Abend war das gefreute Ergebnis. Mit heiteren Gesichtern traten die Besucher nach der zweiten stehenden Zugabe den leider unvermeidlichen Heimweg an. Auch den Musikern schien es schwer zu fallen, ein Ende des Konzerts zu finden. Selbst nach dem offiziellen Abspann legten…

weiterlesen

Kurs Vertikal: Den Draht nach oben finden

Nicht nur Schiffe brauchen ihn: Den richtigen Kurs. Doch: Was genau ist das im Leben? Wohin geht die Reise? Kann das irgend jemand verlässlich beantworten? Viele haben schon erlebt, dass Gott sich finden lässt, wenn man sich auf die Suche macht. Denk vertikal und nimm einfach mal Kurs auf Gott! Neugierig?  So hilft der Vertikal-Kurs dabei: Jeder Abend beginnt mit einem Videofilm, der die Frage des Abends gekonnt vermittelt. Danach geht es in kleinen Gesprächsrunden weiter:…

weiterlesen

Gschichtä-Wagä

Mit dem Auftrag in meiner Agenda, irgendein sinnvolles Konzept für eine Strassenpräsenz zu finden, machte ich mich an die gewohnte Google-Recherche. Die Welt ist eine „Guuugel“ geworden, kommt mir noch in den Sinn. Das hatte ich mal auf einem Kabarett-Plakat aufgeschnappt. Aber so geht es nun mal am schnellsten, sich einen Überblick zu verschaffen. Der „Gschichtä-Wagä“, den ich spätabends einmal auf dem Rapperswiler Weihnachtsmarkt entdeckt habe, war mein Ausgangspunkt. Geschichten…

weiterlesen